Im N63: Flamencokurs Mittelstufe mit Isabel Amaya, Cádiz / Zürich

Im Winter 2018 / 2019:  Jaleos

Isabel Amaya montiert aktuell  eine komplette traditionelle Flamenco-Choreografie im Stil der Jaleos und zeigt nebst Schritten, Körperhaltung und Koordination  geschichtlichen Hintergrund und den traditionellen Gesang auf. 

 

Für Flamencotänzer und -Tänzerinnen mit guten Vorkenntnissen.  Zusteigen jederzeit möglich - Choreografie nachholen nach Bedarf an separaten Terminen bei Studioleiterin Dominique Maurer.

Kursdaten November bis Juni 2019

Neue Daten folgen.

 

Zuschauerinnen und Zuschauer sowie einmal Schnuppern kostenfrei jederzeit möglich.


Isabel Amaya wurde am 19.9.1973 in der andalusischen Flamenco-Metropole Cádiz, Spanien, geboren. Im Alter von acht Jahren begann sie eine Ausbildung zur Flamencotänzerin an der Tanzschule der Peña "Enrique el Mellizo" in Cádiz bei der Tänzerin Carmen Giraldez de Sevilla. Mit sechzehn Jahren absolvierte sie alle reglementierten Prüfungen und erreichte den Titel "Bailaora de Flamenco" gemäss dem "Sindicato de profesionales del espetáculo de Sevilla". Während einiger Jahre tanzte sie in der Formation "Grupo CAI" an Konzerten und Festivals in ganz Spanien. Sie nahm Unterricht unter anderem bei Antonio Canales, Juana Amaya, Manolo Marín, Javier Latorre, Juan Parra sowie Eva La Yerbabuena. Als Flamencotänzerin war sie mit diversen Flamenco-Ensembles, Jazzcombos und Tanzperformances  international unterwegs: unter anderem in  England, Marokko, Deutschland, Österreich und Griechenland. Seit einigen Jahren  konzentriert sie sich vermehrt auf das Unterrichten.  Ihr fundiertes Fachwissen, ihre langjährige Erfahrung auf der Bühne mit Weltklasse-Musikern, ihr Können auch als Flamenco-Sängerin und ihre Ambition, ein echtes Stück der spanischen Kultur weiterzugeben, machen aus ihrem Unterricht bei jeder Lektion  eine Live-Flamencoshow, die mit Leidenschaft und - typisch für den Stil aus Cádiz - voller Scherze und Freude ausgelebt wird.